Bei komplexen Unfallmechanismen, insbesondere Verkehrs- und Sportunfällen, kann es zur gleichzeitigen Schädigung mehrerer Bänder des Kniegelenks oder zu einer kompletten Verrenkung (Kniegelenksluxation) kommen.

mrt1
mrt2
mrt3
mrt4

MRT-Bilder nach schwerer Kniegelenksluxation beim Skifahren mit Riss von vorderem und hinteren kreuzband, Innenband, Außenband und Luxation des Außenmeniskus.

In vielen dieser Fälle ist zur Stabilisierung meist die kombinierte Rekonstruktion mehrerer Bänder notwendig. In unserer Klinik wird dies in der Regel gleichzeitig durchgeführt, so dass nur eine Operation notwendig ist.
Hierbei werden die gerissenen Bänder (vorderes und hinteres Kreuzband, Innen- und Außenband) mit körpereigenen Sehnen wiederhergestellt. In manchen Fällen können auch Spendersehnen (Allografts) verwendet werden.

kniegelenksluxation1
kniegelenksluxation2

Röntgenbilder einer Verrenkung des Kniegelenks (Kniegelenksluxation)

Rekonstruktion des hinteren Kreuzbandes

Intraoperatives Bild nach Rekonstruktion des hinteren Kreuzbandes und gleichzeitiger Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes (in diesem Fall in Doppelbündel-Technik).