Hinweis

Nutzen Sie unser Gästebuch, um über Ihre Erfahrungen mit der Klinik für Sportorthopädie und Arthroskopische Chirurgie zu berichten.

Vielen Dank!

Anzeige: 1 - 10 von 20.

Freitag, 03.11.2017 12:17 Uhr - Lisa Zimmermann aus Nordheim

Herzlichen Dank für die gelungene OP am Vorderen Kreuzband. Dr. med. Manuel Baacke nahm sich im Vorgespräch viel Zeit und erklärte umfassend wie der Eingriff von statten geht.

Nach der eigentlichen OP kam er persönlich im Aufwachraum vorbei und berichtete vom Verlauf und das Ergebnis der OP.

Die OP fand im Dezember 2016 statt und ich konnte problemlos 7 Monate später wieder mit leichtem Handballtraining wieder beginnen. Bereits kurz nach dem Eingriff war ich beschwerdefrei und habe bis jetzt keine Probleme beim Sport treiben oder im Alltag.

Ich würde die Sportklinik ohne Einschränkungen weiter empfehlen.

Montag, 28.08.2017 18:56 Uhr - Andre Pflittner aus Östringen

Liebes OKM-Team,

einmal mehr vielen herzlichen Dank für die rundum gelungene OP sowie die tolle Beratung und Betreuung. Dies war bereits meine 3. OP (1992, 2004 und 2017) in der Orthopädischen Klinik Markgröningen.

Die OKM ist einfach genial! Angefangen mit Frau Hansen vom Sekretariat des Herrn Dr. med. Richter, die mein Anliegen von Beginn an sehr ausführlich, äußerst freundlich und extrem schnell bearbeitetet hat! Durch Frau Hansen bekommt ein Patient von Anfang an einen sehr positiven Eindruck!

Und genauso setzt sich das auch fort! Das gesamte Personal in den Vorbesprechungen zur Aufnahme und Operation machten auf mich einen sehr kompetenten, geduldigen und freundlichen Eindruck. Sie befragten mich ausführlich zu meiner körperlichen Historie bzw. der aktuellen körperlichen Situation (z.B. Vorliegen von Krankheiten o.ä.) . Alle möglichen Vorerkrankungen wurden abgefragt um Operationsrisiken wie z.B. das Narkoserisiko zu minimieren. Herr Dr. med. Immendörfer, der mich später operiert hat, sowie sein Assistenzarzt Dr. med. Meier erklärten mir umfangreich die MRT-Bilder und damit verbunden das Problem in meinem Knie. Und sie beantworteten all meine Fragen mit größter Kompetenz und Geduld – leider nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit!

All dieses schafft ein Höchstmaß an Vertrauen, welches sich durch die gute Stimmung des Klinikpersonals untereinander sowie die sehr modern und gepflegt wirkenden Gebäudeteile der Klinik noch weiter steigert. Von diesem Team sollten sich andere Krankenhäuser gleich 10 Scheiben abschneiden – und ich spreche aus Erfahrung von vielen Klinikbesuchen und eigenen Aufenthalten in anderen Kliniken.

Montag Vorbesprechung, Donnerstag schon OP-Termin. Um 8 Uhr da, um 13.30 Uhr im OP-Saal. Das gesamte Personal hat mir innerhalb kürzester Zeit durch einen sehr angenehmen und teilweise auch witzigen Umgang meine noch vorhandene Angst vor der OP genommen. Das nenne ich die perfekte psychologische Vorbereitung!

Um ca. 14.15 sanft aufgeweckt, noch kurz belämmert, um ca. 14.45 sehr klar bei Verstand. Ich hatte in meinem Leben schon mehrere OPs, aber eine so perfekt abgestimmte Narkose hatte ich wirklich noch nie! Dieser Narkosearzt ist echt Weltklasse (leider weiß ich seinen Namen nicht mehr).

Besonders hervorzuheben ist auch das sehr nette und hilfsbereite Pflegepersonal sowie das helle, geräumige und sehr moderne Krankenzimmer. Das gute Essen in der Klinik perfektioniert dann den Aufenthalt dort fast schon zu einem Kurzurlaub! Ich fühlte mich in meinem sehr modernen und gepflegten Krankenzimmer fast schon mehr an ein 4-Sterne-Hotelzimmer erinnert.

Das OP-Ergebnis war ebenfalls Weltklasse! Nur eine minimale Schwellung am Knie, keinerlei Schmerzen und ich konnte sofort nach der OP das Knie schon wieder voll belasten. 2 Tage nach der OP konnte ich mein „Hotelzimmer“ dann auch schon wieder verlassen und nach Hause fahren. Und dabei dachte ich nur: „wie schön, daß es solch tolle Kliniken in Deutschland gibt“....


Donnerstag, 18.05.2017 16:51 Uhr - Carsten Hoppe aus Schwieberdingen

Empfehlungen von Freunden und äußerst positive Einträge in diesem Gästebuch waren der Auslöser für mich, bei meiner nötigen Kreuzband OP auf die OKM und ihre sportorthopädische Klinik zu setzen. Heute darf ich rückblickend sagen, daß die Klinik mit Ihrem Ärzte- und Pflegeteam diesem Vertrauensvorschuss mehr als gerecht geworden ist! Es war beeindruckend für mich, wie Ärzte- und Pflegeteam durch ihre professionelle Zusammenarbeit zugleich ein Klima der Freundlichkeit und des Vertrauens schaffen, das die Genesung in dem kurzen 3tägigen Aufenthalt optimal unterstützt.
Vielen Dank deshalb auf diesem Wege nochmal an meinen Operateur Oberarzt Dr. Baacke und das gesamte Team um Chefarzt Dr. Richter wie auch die Anästhesie. Die Abläufe der Vorbereitung, im OP und im Aufwachraum waren absolut stressfrei und vermittelten Vertrauen in ein eingespieltes Team.
Vielen Dank dem Pflege- und Serviceteam von Station M, deren einzigartige Mitarbeiter(innen) immer für mich da waren, wobei jeder auf seine einzigartige Weise ein Klima von Freundlichkeit und Kompetenz aufzubauen in der Lage war.
Vielen Dank auch den physiotherapeutischen Mitarbeitern/innen von ORTEMA, die bereits auf der Station M die OP Nachsorge unterstützten und perfekt in die Pflegeabläufe integriert waren. Für mich war das Basis der Entscheidung, die nachfolgende Heilbehandlungsunterstützung auch in die kompetenten Hände des ORTEMA Teams zu legen.
Alles in allem war ich rundherum zufrieden! Auch wenn man natürlich auch niemandem einen Sportunfall wünscht, kann ich für den Fall des Eintretens die OKM und Ihre Klinik für Sportorthopädie und Arthroskopische Chirurgie absolut weiterempfehlen!

Sonntag, 26.02.2017 09:32 Uhr - Silvio Helwig aus Stuttgart- Weilimdorf

Ich bin/war von der Diagnosestellung, über die Betreuung im Krankenhaus mit allem, was dazu gehört, überaus begeistert. Es fängt beim organisatorischen Ablauf an und hört bei der Freundlichkeit aller Mitarbeiter, die ich persönlich getroffen habe, auf. Natürlich dürfen die hellen Krankenhauszimmer und die große und schmackhafte Auswahl der Speisen nicht vergessen werden. Das Beste kommt wie immer zum Schluss, ich hatte mir das vordere Kreutzband gerissen und wurde von Dr. Philipp Schuster operiert. In jeder Phase der Behandlung habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und durch die hervorragende Arbeit war es mir möglich nach 3 Wochen wieder selbst arbeiten zu gehen. Ich bin absolut Positiv angetan.

Mittwoch, 14.09.2016 10:54 Uhr - A. Böhm aus Hessigheim

Ich wurde am 21.01.2016 von Dr. Baacke untersucht, hier wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes, des Außenmeniskus, des Innenbandes und ein schwerer Bone Bruise diagnostiziert. Bereits einen Tag später wurde ich morgens als erster von Dr. Immendörfer operiert. Das Kreuzband wurde durch Sehnen ersetzt, der Meniskus genäht & das Innenband durch Schienen und Ruhigstellung therapiert. Der Bone Bruise konnte aufgrund der schlechten Lage nicht behandelt werden. Die 3 Tage Aufenthalt in der Klinik, waren so angenehm wie nur möglich. Von Seiten des Pflegepersonals und der Ärzte wurde alles Erdenkliche getan, so dass es mir fast wie in einem Hotel vorkam. Ausschließlich kompetente und freundliche Mitarbeiter, so sollte es überall sein. Heute knapp 8 Monate und etliche Reha Einheiten später, kann ich mich komplett Beschwerdefrei bewegen. Ich bin sehr dankbar für die Hilfe vom gesamten Personal und kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Freitag, 29.07.2016 17:18 Uhr - Walter Lenk aus Schwäbisch Hall

Ich bin am 13.06.2016 an der Schulter operiert worden. Schon bei Voruntersuchung habe ich großes Vertrauen empfunden, das sich über den ganzen Krankenhausaufenthalt vorbehaltlos bestätigt hat. Die OP-Vorbereitung, die OP, Aufwachraum und die anschließende Behandlung während des Aufenthalts in der Klinik ist super verlaufen. Herzlichen Dank an Dr.Schnell, die Abteilung Anästhesie und das ganze Team, das hierzu beigetragen hat.
Ein ganz großes Lob und ein herzliches Dankeschön gilt dem gesamten Pflegeteam und Servicepersonal der Station M. Ein absolut kompetentes und jederzeit sehr freundliches Team. Ich habe mich rundum versorgt gefühlt. Es war einfach alles perfekt.DANKE

Montag, 06.06.2016 15:05 Uhr - G. Fuchs aus Aalen

Mein bester Dank gilt Herrn Dr. Richter und seinem gesamten Team. Nach einer Kreuzband-OP im April 2015 in einer anderen Klinik, wurde nach schmerzhaftem Leidensweg im November 2015 in der OKM festgestellt, dass das neue Kreuzband falsch liegt. Nach einer Bohrkanalauffüllung im Dezember 2015 und der Revision des Kreuzbandes im April 2016 bin ich endlich auf dem Weg zur Normalität. Alles, von der Diagnostik, Beratung, Behandlung, OP's und Nachbehandlung war perfekt. Ich kann jedem nur emfehlen sich in der OKM operieren zu lassen. Dem Team von Station M wünsche ich weiterhin so viel Engagement und Freude mit Patienten zu arbeiten, egal wie stressig es zugeht. Allen nochmals herzlichen Dank und alles Gute.

Montag, 30.05.2016 11:36 Uhr - Klaus Hocker aus Ingersheim

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für die herausragenden Operationen an meiner Schulter an Hr. Dr. Jehmlich mit seinem Team um den besonders herausragenden Oberarzt Dr. Hegedüsch. Sowohl die Kapsulomotie als auch die SSP-Naht wurden perfekt durchgeführt. ganz besonderen Dank für meinen Physiotherapeut vor und jetzt nach der OP an Hr. Großmüller, einem absoluten Spezialisten aus dem Ortema-Team. Perfekte Arbeit, die noch bis Okt. 2016 andauern wird. Ohne die komplette Station M zu vergessen. Ein besonderes Team über die 2x4 Tage. Das Pflegepersonal die sehr sehr freundlich und kompetent sind. Das Servicepersonal der Gastronomie sowie zu erwähnen die gute Küche. ein ganz großes Lob. Ihr seid einfach nur genial. Alle d.h. incl. Reinigungsteam. Zu guter letzt nicht zu vergessen, die hervorragende Arbeit des Anästhesiearztes Dr. Ulms. Ein besonders sanfter Schlaf. Ebenso wie die absolut perfekte Schmerztherapie. Denn ich hatte keine. Fazit. Die ganz Klinik einfach nur genial. Danke

Donnerstag, 10.03.2016 10:42 Uhr - Thomas Möbius aus Hemmingen

Ich wurde am 09.03.2015 am linken Knie ambulant operiert. Schon die Voruntersuchung für den letztendlichen Befund war schnell nachhaltig und sehr gewissenhaft. Die Operation war von der Vorbereitung bis zum Ergebnis ( schmerzfrei seit der OP keine Krücken ) sensationell durchgeführt. Ich weiss von was ich rede da ich vor Jahren an meinen anderen Knie auch arthroskopisch operiert wurde in einen anderem Haus. Dadurch hatte ernsthafte Bedenken vor dieser Operation . Ich bedanke mich an alle Beteiligte auch für die sehr freundlichen Umgangsformen und deren Einsatz. Viele herzliche Grüsse Thomas Möbius

Donnerstag, 25.02.2016 10:21 Uhr - Georg Ulmschneider aus Gerlingen

Super Verlauf nach Kreuzbad-OP mit Sehne.
Nachdem ich in der Sportklinik Stuttgart im Jan 2015 eine OP nach dem Healing Response Verfahren versucht wurde habe ich 10 Monate mit einem zwar geflickten, aber völlig instabilen Knie gekämpft. Nun habe ich knapp ein Jahr später alles neu mit Sehnenentnahme in Markgröningen machen lassen. Schon nach 6 Wochen ist die Stabilität viel besser als nach 10 Monaten intensiver REHA-Arbeit. Lediglich nach 3 Wochen hatte ich kurzfristig für ca. 1 Woche einen intensiven Schmerz an der Sehnenentnahmestelle. Ansonsten verlief die Heilung in allen Belangen besser oder mindestens gleich gut wie nach dem "Nähversuch".Auch die sonstige Betreuung in Markgröningen fand ich super (wobei auch Stuttgart vom Personal total nett war)
Mein Fazit: Vielleicht hatte ich in Stuttgart Pech und in Markgröningen Glück. Tatsche ist aber, daß das Ergebnis mit der Sehenentnahme bei mir viel besser ist.