Spondylolisthesis

Eine Sonderform der juvenilen Kyphose stellt das schwere Wirbelgleiten (Spondylolisthesis, Spondylolyse) bis hin zum völligen Abrutschen des Wirbels am Übergang von Lendenwirbel zum Kreuzbein (Spondyloptose)  dar. Es kommt hierbei zu einer massiven Kyphose in einem Segment! Hierbei ist eine erhebliche Überdehnung auch von Nervenstrukturen zu verzeichnen, Gangbild und andere neurologische Störungen, wie z. B. auch eine Lendenstrecksteife sind Hinweise für die Überlastung von Nervenstrukturen durch den Gleitvorgang. Darüber hinaus bestehen aber auch örtliche Beschwerden, wie Schmerzen, Muskelverspannung, Fehlhaltung. Unbehandelt ist gerade bei schwerem Wirbelgleiten mit erheblicher Problematik im Erwachsenenalter zu rechnen. Therapie der Wahl ist die frühzeitige und vollständige operative Korrektur unter gleichzeitiger Entlastung der Nervenstrukturen.